Schreder als Bezirksvorsitzender im Amt bestätigt

100%ige Unterstützung der Oberbayerischen Jäger

 

Feldkirchen/Erding, 31.01.2018: Thomas Schreder ist bei der Mitgliederversammlung der Oberbayerischen Jagdvereine einstimmig im Amt des Bezirksvorsitzenden bestätigt worden.

Die Vorsitzenden des größten Regierungsbezirks im Bayerischen Jagdverband, die 33 Jagdvereine mit insgesamt über 12.000 Jägerinnen und Jäger vertreten, votierten einstimmig, ohne Enthaltung für den Diplom Biologen und 1. Vorsitzenden des Kreisjagdverbandes Erding.

 

 Thomas Schreder

Schreder, der damit die oberbayerische Jagd im Präsidium des Bayerischen Jagdverbandes für die nächsten vier Jahre vertreten wird, bedankte sich für diesen überwältigenden Vertrauensbeweis und rief die Anwesenden auf, sich in Ihren Landkreisen weiter für die Jagd, das heimische Wild und deren natürliche Lebensräume einzusetzen. Die Jagd leistet laut Schreder einen enormen Beitrag für die Pflege und den Erhalt unserer Wildbestände und der bayerischen Kulturlandschaft. Dazu bat er die Interessen der Grundeigentümer im Bereich der Wildschadensminimierung und Seuchenprophylaxe ernst zu nehmen, dabei aber die gesetzlichen Vorschriften für die Jagd und die Grundsätze der Waidgerechtigkeit unumstritten hoch zu halten.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Maria Grepmair, 1. Vorsitzende aus Schrobenhausen, Franz Loderer, 1. Vorsitzender aus Eichstätt und Werner Fröwies 1. Vorsitzender aus Wasserburg ebenfalls einstimmig wieder gewählt. Sven Riepe wurde als Schriftführer im Amt bestätig.

(v.l.) Thomas Schreder, Sven Riepe, Werner Fröwies, Maria Grepmair, Franz Loderer

  

Bayerischer Jagdverband e.V.

Hohenlindnerstr. 12

85622 Feldkirchen

Tel. 089 990 234 77

Fax. 089 990 234 35

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.jagd-bayern.de